Lebenslauf Prof. Dr. med. Dr. ès sci. Thomas Bieber 

 

Direktor Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie
Koordinator des Zentrums für Translationale Medizin an der Medizinischen Fakultät
Universitätsklinikum Bonn
53105 Bonn, Deutschland
thomas.bieber@ukb.uni-bonn.de
ukb.uni-bonn.de

Akademischer und beruflicher Werdegang
2009 - 2011 Master Studium in Drug Regulatory Affairs an der Universität Bonn
seit 1997 C4 Professur für Dermatologie und Allergologie an der Universität Bonn
1994 - 1997 C3 Professur für Dermatologie und Allergologie an der Ludwig-Maximilians Universität, München
1994 Promotion in den Naturwissenschaften (Dr.es sci.) an der Universität Louis Pasteur Straßburg, Frankreich
1991 - 1993 Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
1989 Habilitation an der Ludwig-Maximilians Universität, München
1985 - 1989 Weiterbildung zum Facharzt für Dermatologie Promotion an der Ludwig-Maximilians Universität, München
1982 Promotion in der Human-Medizin an der Universität Louis Pasteur, Straßburg, Frankreich
1982 - 1985 Weiterbildung zum Facharzt für Dermatologie an der Universität Louis Pasteur, Straßburg, Frankreich
1976 - 1982 Studium der Human Medizin und Humanbiologie an der Universität Louis Pasteur, Straßburg, Frankreich
 
Projektkoordination, Mitgliedschaft in Verbundprojekten (Auswahl)
seit 1991 Mitglied verschiedener kooperierender Forschungsprojekte: SFB 217, SFB284, FOR 367, FOR 423, and SFB 704
 
Funktionen in wissenschaftlichen Gesellschaften und Gremien (Auswahl)
seit 2010 Herausgeber von ALLERGY, dem offiziellen Journal der European Academy of Allergy and Clinical Immunology (EAACI)
seit 2008 Präsident der Dermatologischen Gesellschaft von Nordrhein-Westfalen 
seit 1998 Präsident der Erich-Hoffmann-Gesellschaft
seit 1997 Vorstandmitglied verschiedener nationaler und internationaler Gesellschaften
 
Auszeichnungen und verliehene Mitgliedschaften (Auswahl)
2012 Auszeichnung für die beste Master-Thesis, Deutsche Gesellschaft für Regulatory Affairs
2009 „Professor Kung-Sun Oh Memorial Lecture” der Kung-Sun Oh Memorial Foundation, Korea
2009 „Robert A. Cooke Memorial Lectureship” der American Academy of Allergy, Asthma and Immunology, USA
2005 „Prof. Sonk honorary lecture”, Finnische Gesellschaft für Allergie und  Immunologie
2004 Ehrenmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Dermatologie
2000 Goldmedaille der Foundation for Allergy Research in Europe
1999 Ehrenmitglied der Ungarischen Gesellschaft für Dermatologie
1999 „S.G.O. Johansson“ Honorary Lecture der Schwedischen Gesellschaft für Allergie und klinische Immunologie
1996 „Antonio Cabral de Ascensao“-Memorial lecture of the European Academy of Dermatology and Venerology
1996 Forschungspreis der Deutschen Haut- und Allergiehilfe e.V.
1994 Internationale Auszeichnung der Pharmacia Allergy Research Foundation  
1993 Internationaler Foschungspreis der Roche-Posay Foundation for Dermatology
1992 Auszeichnung der European Academy of Allergology and Clinical Immunology”
1991 Grünenthal-Forschungspreis in Dermatologie „Haut und Umwelt“
1990 Karl-Hansen-Gedächtnispreis der Deutschen Gesellschaft für Allergieforschung
 
Publikationen
Über 420 Publikationen + 95 Buchkapitel.
Herausgeber und Autor von 7 Büchern
 
Persönliche Arbeitsschwerpunkte
  • Hauptschwerpunkt der klinischen Arbeit ist die Behandlung von chronischen Hautkrankheiten, wie z.B. Atopische Dermatitis und Schuppenflechte.
  • Der wissenschaftliche Fokus liegt auf der Ontogenese und Immunbiologie von dendritischen Zellen und deren Rollen bei der atopischen Dermatitis.
  • Ein besonderes Interesse gilt der Entwicklung von Arzneimitteln.

AGENDA

1. Oktober 2020, Medizincampus Davos Wolfgang
30. Oktober 2020, Davos Wolfgang, Medizincampus
19. November 2020, Thalwil, Hotel Sedartis
Mehr...