Ablauf der Studie


Die Davoser Kinder Studie ist eine Beobachtungsstudie mit begleitender Biomaterialsammlung. Beobachtungsstudie heisst, dass keine Behandlung durchgeführt wird. Biomaterialsammlung bedeutet, dass wir Blut von ihrem Kind sammeln.
 

Fragebogen & Staubprobe

Wir bitten Sie, Zuhause einen Fragebogen auszufüllen und eine Staubprobe zu nehmen. Wir fragen nach dem allgemeinen Gesundheitszustand Ihres Kindes, dem Nahrungsverhalten (Stillen und Beikost), der Lebenssituation und dem Wohnumfeld Ihres Kindes, Tierhaltung und Tierkontakt, Asthma, Schnupfen, Ekzem, und Allergien.

Eine häusliche Staubprobe hilft zu verstehen, mit welchen heimischen Allergenen die Kinder in ständigem Kontakt stehen. Mit einem Filter und Ihrem eigenen Staubsauger können Sie eine Staubprobe in Ihrem Zuhause nehmen. Im Labor wird eine Messung vorgenommen, ob und welche Allergene bei Ihnen zu Hause vorkommen.


Anleitung Staubprobe

Informationsschreiben an die Eltern

 

Blutentnahme 

Wir bitten Ihr Kind entweder bis 5 Milliliter Blut aus dem Arm (etwa einem Teelöffel) oder 0.5 ml aus dem Finger zu spenden. Beim Blutentnahme vom Arm wird eine lokalbetäubende Salbe auf die Einstichstelle aufgetragen, damit Ihr Kind den Stich nicht spürt. Beim Fingerpicks ist dies leider nicht möglich.

Im Blut wird der Allergiestatus gegen eine grosse Zahl mögliche Allergenen bestimmt.  

Sie erhalten die Ergebnisse der Blutentnahme etwa 6 Monate nach der Blutentnahme. Der Kinderarzt die das Blut ihres Kindes abgenommen hat, besprecht die Ergebnisse telefonisch mit Ihnen. Bei Rückfragen, können sie gerne die Studienleiterin Dr. Karin Fieten kontaktieren. Für weitere medizinische Rückfragen können Sie gerne ihren eigenen Kinderarzt kontaktieren.