Medizincampus Davos

Ein Campus für Therapie, Forschung und Edukation in den Bereichen Allergie, Asthma und Kardiologie

Mit der Eröffnung des Medizincampus wurde 2019 in Davos Wolfgang ein Meilenstein gesetzt. Die eigenständigen Partner CK-CARE (Christine Kühne Center – for Allergy Research and Education), SIAF (Schweizerisches Institut für Allergie- und Asthmaforschung), HGK (Hochgebirgsklinik) Davos, Cardio-CARE AG und Davos BioScience AG arbeiten eng zusammen, um ein in diesem Bereich einmaliges Zentrum aufzubauen. Das Campus-Gebäude wurde Mitte 2019 fertiggestellt und in Betrieb genommen.

Der Medizincampus Davos weist eine innovative Struktur auf. Diese ermöglicht, den Patienten eine individuell angepasste Versorgung in den Bereichen Allergologie und Kardiologie anzubieten. Diese umfasst sowohl akute Diagnostik, Prävention und Therapie chronisch entzündlicher Erkrankungen als auch Rehabilitationsmaßnahmen. Die drei klassischen Säulen universitärer Medizin arbeiten vor Ort eng zusammen: die Vernetzung von Krankenversorgung, Forschung und Edukation/Lehre optimiert die Versorgungsmöglichkeiten der Patienten. Diese traditionelle Struktur wird durch eine einzigartige Daten- und Biobank ergänzt.

Klinische Versorgung (stationär/ambulant) in den Bereichen chronisch entzündlicher Erkrankungen: Allergie, Asthma und kardiovaskuläre Erkrankungen. Patienten mit Asthma, dermatologischen, allgemein allergologischen und kardiovaskulären Bedürfnissen werden in der Hochgebirgsklinik Davos behandelt. SIAF, CK-CARE und Cardio-CARE erarbeiten Resultate, die in Therapie und Klinik direkt zur Anwendung kommen. Patienten profitieren von der translationalen Allergie- und Kardio-Forschung auf dem Campus, da die Behandlung jederzeit auf dem aktuellsten Stand wissenschaftlicher Erkenntnis ist. Auch auf ein Angebot von zweckmässigen Schulungen wird grösster Wert gelegt.

Spitzenforschung in den Bereichen Allergie, Asthma und Kardiologie. Die Nähe zu den stationär und ambulant versorgten Patienten und der Zugriff auf genetische Bioproben, die SIAF und Cardio-CARE zur Auswertung zur Verfügung stehen, machen Forschung möglich, die sich direkt in die Behandlung der Patienten hineinübersetzen lässt. CK-CARE – als integrierendes Element des Campus-Konzepts – bringt als Forschungsverbund die Kompetenz mehrerer europäischer Zentren ins System ein. Das Ergebnis ist translationale Forschung auf international höchstem Niveau.

Link zum Artikel in der Südostschweiz vom 7.9.2019
Link zum Artikel in der Davoser Zeitung vom 9.9.2019

 

Medizinampus Davos
Herman-Burchard-Strasse 1
7265 Davos Wolfgang
Schweiz
Tel. +41 81 410 13 00
info@medizincampus-davos.ch