Christine Kühne – Center for Allergy Research and Education (CK-CARE)

Im Jahre 2009 rief die Kühne-Stiftung das Christine Kühne – Center for Allergy Research and Education (CK-CARE) mit Sitz in Davos und Standorten in Davos und München ins Leben, mit dem Ziel eine qualifizierte und gut vernetzte Forschungstätigkeit im Allergienbereich zu etablieren. Damit wurde eine der europaweit grössten privaten Initiativen auf dem Gebiet der Allergologie geschaffen. Nach einer erfolgreichen Evaluation der erbrachten Leistungen durch internationale Experten wurde CK-CARE im Jahr 2014 um die Standorte Augsburg, Bonn und St. Gallen erweitert.

Renommierte Forschungsteams arbeiten zusammen mit Kooperationspartnern grenzübergreifend daran, Defizite im Bereich von Diagnose, Behandlung und Rehabilitation allergiekranker Menschen zu beheben und leisten damit ein wichtiger Beitrag zum nachhaltigem Wohl der Patienten und Patientinnen. Aktuell konzentriert sich CK-CARE besonders auf die Erforschung und Behandlung der atopischen Dermatitis.

 

CK-CARE, Christine Kühne – Center for Allergy Research and Education, ist ein Programm der Kühne-Stiftung ohne kommerzielles Interesse und frei von Industriesponsoring.