Vorhersage von Symptomen und Therapieverläufen

 

Die CK-CARE Daten- und Biobank erlaubt es, in der Kombination aus mikrobiellen Signaturen und Biomarkern in der Haut und im Blut Allergie/Neurodermitis-Untergruppen zu identifizieren und mit Therapieerfolgen bzw. -misserfolgen in Verbindung zu setzen. Das heisst, allein durch den Abstrich der Haut und der entsprechenden mikrobiellen Signatur kann vor Beginn einer Therapie vorhergesagt werden, ob das Neurodermitis-Medikament eine nachhaltige Wirkung zeigen wird. Unsere Hypothese, dass Untergruppen von Neurodermitis allein über die molekular- immunologischen/mikrobiellen Signaturen der anscheinend gesunden Haut von Menschen mit Neurodermitis definiert werden können, bietet den Vorteil, dass man Erkrankungsuntergruppen auch im erscheinungsfreien Intervall klar identifizieren kann und nicht erst auf einen Neurodermitis-Schub warten muss. Insgesamt ermöglicht uns dieser wissenschaftlich-translationale Ansatz, einen massgeschneiderten Therapieplan für Patienten*innen zu erstellen.