Workpackage 5 – Schulung als Brücke zwischen Patient und Forschung

Leitung: Prof. Dr. med. Peter Schmid-Grendelmeier

Ansatz von WP5 ist es, die Ergebnisse der bestehenden Schulungsaktivitäten zu messen und diese zu verbessern, um eine optimale Brücke zwischen unserer Forschung und den Patienten zu bauen. Bisher haben die medizinische Forschung und die Bildungsforschung ihre Kräfte nur selten zusammengeschlossen. Dieser einmalige, gemeinschaftliche Ansatz von CK-CARE wird eine einzigartige Gelegenheit bieten, Schulung zu kombinieren und zu stärken, um den Zustand von Patienten mit Atopie durch ein gemeinsames Vorgehen von CK-CARE-Forschern und -Ausbildnern zu verbessern.
Durch die Integration der Forschung auch in den Edukationsbereich wird die zentrale Rolle dieses Bereichs im Rahmen der CK-CARE-Aktivitäten nochmals wesentlich gestärkt und ausgebaut. Basierend auf modernsten Methoden zur Erfassung des Erfolges und der Effizienz von Lehrveranstaltungen sollen folgende Ziele verfolgt werden:

  • Die Erfassung des Wissens und Könnens von Ärzten vor und nach Edukationsaktivitäten von CK-CARE im Bereich der atopischen Dermatitis, Asthma, Pollenallergie und schweren allergischen Reaktionen (Anaphylaxie). Dazu sollen drei Vergleichsgruppen untersucht werden: Gruppe A ohne Schulung, Gruppe B mit Schulung und Gruppe C mit zusätzlicher Schulung durch Online-Tools.
  • In einer zweiten Phase soll untersucht werden, inwiefern sich der Gesundheitszustand der Patienten in den Gruppen A, B und C verbessert.
  • Neue Erkenntnisse zur Diagnose oder Behandlung allergischer Erkrankungen, die sich aus den WP1-4 ergeben, sollen umgehend in die Lehraktivitäten von CK-CARE Eingang finden. Dadurch kann deren Relevanz sehr schnell durch Ärzte und Patienten evaluiert werden.
  • Durch Einbezug von sozioökonomischen und wenn möglich auch psychosozialen Aspekten soll deren Einfluss auf Edukationsmethoden erfasst werden. Die Durchführung und Evaluation einfacher Edukations-Module in Südafrika soll die Nutzbarkeit der CK-CARE-Angebote in einem komplett unterschiedlichen soziokulturellen und mittelfristig auch globalen Umfeld erfassen.